Die Bedeutung des Abschieds

Jede Kultur hat ihre eigene Tradition, auch im Hinblick auf die Bestattungsrituale.

Das Ende des Lebens eines Menschen angemessen zu begehen, ist seit Menschengedenken jedoch ein wichtiges Anliegen. Früher war die Bestattung ein Spiegel von Status und Wohlstand. Heute steht die Persönlichkeit des Verstorbenen im Mittelpunkt.

Eine Bestattung in Würde darf keine Frage des Geldes sein. Ein liebevoller Abschied lässt sich auch mit einem kleineren Geldbeutel realisieren. Es kommt darauf an, eine wertvolle Erinnerung und ein ehrenvolles Gedenken zu gestalten, das dem Verstorbenen entspricht. Es gibt viele Möglichkeiten, einen ganz persönlichen und angemessenen Abschied zu begehen.

Aufbahrung und Trauerfeier geben den Hinterbliebenen den Raum und die Zeit, sich in Ruhe und bewusst zu verabschieden: Während der Aufbahrung können Sie noch einmal ungestört Zeit mit dem Verstorbenen verbringen.

Vielleicht geben Sie dem Verstorbenen ein Geschenk mit auf den Weg, z. B. eine Blume oder ein kleines persönliches Andenken. Die letzte Begegnung hilft den Hinterbliebenen dabei, den Tod zu realisieren. Sie können so ihrem Respekt und ihrer Liebe für den Verstorbenen einen persönlichen Ausdruck verleihen.

Die Trauerfeier ist auch eine gemeinsame Handlung der Hinterbliebenen mit der ganzen Trauergemeinde und eine Vorbereitung darauf, nun ein Leben ohne den Verstorbenen zu führen.

Der Trend zur anonymen Bestattung ist in den letzten Jahren deutlich zu spüren. Aus unserer Erfahrung wissen wir jedoch, dass es für viele Trauernde problematisch werden kann, wenn für die Trauerbewältigung kein konkreter Ort bzw. keine Grabstelle vorhanden ist.

Wir zeigen Ihnen gerne entsprechende Alternativen.

© 2018 Britsch Bestattungen | Gollmerstr. 14 | 75449 Wurmberg | Tel.: (0)7044 / 91 49 34